About

Daphne van der Grinten war, nachdem sie einer Hutmacherin an einem Opernhaus auf die Finger geschaut hatte, so sehr von dem Beruf beeindruckt, dass sie ihn sich zu Eigen machte.

Sie erlernte und betreibt ihr „Handwerk” mit der Hingabe, die alle Menschen auszeichnet, die sich ihrer Kunst verschreiben.

Die Arbeiten aus dem Atelier van der Grinten erkennen Hutliebhaberinnen und -liebhaber auf den ersten Blick.  Ihre „HutStücke” vereinen sichtbar, spürbar und kunstvoll Kopf- und Handwerk.

Fallen Sie angenehm aus dem Rahmen !

_7268452ENGLISH

It all began when the milliner to the opera house pulled a top hat from the oven. And the impression arose that time had stopped, and eyes couldn’t believe that something was simply there, and the idea that bore that something had disappeared but the head from which it sprung still didn’t have a hat.

Daphne van der Grinten practices the milliner’s art with such finesse and accomplishment that it can truly be considered in a class of its own. She unleashes the most extraordinarily exotic creations into the metropolis such that streets are transformed into boulevards and cafes into opera houses when a van der Grinten appears.

Her career spans Stuttgart and, via Wiesbaden, Munich, where she works today in the center of the milliner’s art. Looking through the eye of her needle, she spies an expansive world of scultptural joy. Should one of her hats stroll down the Broadway of your life – and the possibility lies within the realm of the actual – you will slow your hurried pace for one fantastic, magnificent moment.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s